Verein fŘr Naturwissenschaften und Mathematik

 

 

Whats on Nairobi
   
VNM Ulm
 

Es sind wieder 2 Mitteilungshefte digitalisiert worden:

Heft 29 (1973): Ulmer Flora von K. M├╝ller und G. W. Brielmayer
Heft 33 (1984): Ulmer Flora von H. Raunecker

Heft 29 ist eine voll editierbare und durchsuchbare PDF-Datei. Bei Heft 33 war das aus technischen Gr├╝nden nicht m├Âglich, sie liegt nur als gescannte, nicht durchsuchbare PDF-Datei vor. Beide Dateien sind downloadbar.

 

Unser n├Ąchster Termin

Aufgrund der sich st├Ąndig ├Ąndernden Corona-Ma├čnahmen wissen wir nicht, ob wir die Veranstaltungen tats├Ąchlich durchf├╝hren k├Ânnen. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.


Freitag, 28. August 2020, 14.00 Uhr,
Besichtigung der Ulmer und Neu-Ulmer Festungsanlagen mit Herrn Uwe Schweigert/-Stadtf├╝hrer. Treffpunkt: 14.00 Uhr am Neu-Ulmer Wasserturm, Turmstra├če oder in der Dammstra├če. Danach Fahrt zum Oberen Kuhberg und dann zur Wilhelmsburg.

 

Napoleon 1. hatte Mitteleuropa viele Jahre mit Kriegen ├╝berzogen - das sollte sich in der Geschichte nicht mehr wiederholen! Also beschloss der Deutsche Bund, der Nachfolgestaat des untergegangenen Habsburgerreiches, an Rhein, Mosel und Donau "Bundesfestungen" gegen eine etwaige franz├Âsische Invasion errichten zu lassen. Die w├╝rttembergische Festung Ulm und die bayrische Festung Neu-Ulm entstanden deshalb zwischen 1842/44 und 1859 als gr├Â├čte europ├Ąische Festungsanlage dieser Art. Zwar wurden sie nie im urspr├╝ng-lichen Sinne milit├Ąrisch gebraucht, pr├Ągen aber seitdem entscheidend das Stadtbild der beiden Donaust├Ądte. Diese Anlage ist noch zu 85 % in ihren wesentlichen Bestandteilen erhalten und weist mit der Wilhelmsburg eine riesige Stadt-Zitadelle auf. Ein ca. 10 km langer Rundweg f├╝hrt um die gesamte Anlage und ist mit vielen Informationstafeln versehen. Einige der Festungsbauten sind als Museen und Dokumentationsst├Ątten ausgebaut, in anderen befinden sich Vereinsheime, kulturelle Veranstaltungsorte und auch Produktionsst├Ątten diverser Firmen, ein Teil wartet immer noch auf vern├╝nftige und nachhaltige Nutzung. Einen Teil der Festung wollen wir besichtigen, damit uns wichtige Teile der Ulmer und Neu-Ulmer Stadtgeschichte bewusst werden.

Bild: Wikipedia

 

Samstag, 19. September 2020,
14.00 Uhr, Besuch der Neidlinger Kugelm├╝hle, eine der letzten noch produzierenden Kugelm├╝hlen in Deutschland. Anschlie├čend folgt eine Exkursion mit Herrn Diplom-Biologe Wolfgang Decrusch zum Thema ÔÇ×HeuschreckenÔÇť (Vortrag vom 20. Februar)

 

In Neidlingen erwartet uns eine Einf├╝hrung ├╝ber die Geschichte der Kugelm├╝hlen in Deutsch-land, ├╝ber die Funktionsweise und auch warum es ├╝berhaupt Kugeln gibt. Zweiter Teil der F├╝hrung ist anschlie├čend in der Kugel-Manufaktur, ca. 40 m bachaufw├Ąrts. Dort wird der ber├╝hmte Albmarmor aus Drackenstein, R├Âmerstein, Merklingen, Erkenbrechtsweiler zu rollf├Ąhigen Rohlingen in verschiedenen Gr├Â├čen f├╝r die Kugelm├╝hle verarbeitet.

In Neidlingen folgen Sie der Hauptstra├če bis zum Rathaus (neu renovierter Fachwerkbau) auf der rechten Seite. Dort rechts in die Kelterstra├če einbiegen, ab hier gibt es Parkm├Âglich-keiten. Die Kugelm├╝hle finden Sie in der Gie├čenstra├če 12. Hier der Link zur Kugelm├╝hle: http://www.kugelmuehle-neidlingen.de/

 

Ein sehr sch├Ânes Video ├╝ber die Kugelm├╝hle, die Arbeiten in der Manufaktur, an den M├╝hlen selbst und vieles mehr finden Sie hier ...

Bild: http://www.kugelmuehle-neidlingen.de/

Flora Incognita
Gratis-App erm├Âglicht Wildpflanzen-Bestimmung ├╝ber Foto-Aufnahmen

Der kostenlose Download, der zudem ohne weitere App-K├Ąufe oder Werbung auskommt, wird erm├Âglicht durch eine F├Ârderung durch verschiedene Institutionen. In der App Store-Beschreibung hei├čt es, ÔÇ×Flora Incognita ist ein Verbundprojekt, welches gemeinsam vom Bundesministerium f├╝r Bildung und Forschung (BMBF), dem Bundesministerium f├╝r Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), dem Bundesamt f├╝r Naturschutz (BfN) sowie von der Naturschutzstiftung Th├╝ringen nach der Richtlinie zur F├Ârderung von Forschungsvorhaben zur Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt gef├Ârdert wird.ÔÇť

An der Entwicklung von Flora Incognita waren Wissenschaftler der Technischen Universit├Ąt Ilmenau und des Max-Planck-Instituts f├╝r Biogeochemie in Jena beteiligt, so dass f├╝r einen entsprechenden wissenschaftlichen Hintergrund und Fachwissen gesorgt ist. Die Entwickler betonen zudem, dass von den mehr als 4.800 Pflanzenarten, die zur automatischen Bestimmung in Flora Incognita zur Verf├╝gung stehen, nur sehr wenige Zier- und Zimmerpflanzen sind. ÔÇ×Die App fokussiert sich auf die heimischen WildpflanzenÔÇť, hei├čt es im App Store.

Die App kann bei Google Play und im App-Store heruntergeladen werden. Die Website des Flora Incognita Projekts finden Sie hier ...

 

Online-Buchhandel: Terrashop
Die Online Buchhandlung terrashop.de bietet haupts├Ąchlich B├╝cher zu stark reduzierten Preisen (M├Ąngelexemplare, Restposten etc.). ├ťber 300.000 Titel sind sofort lieferbar. Ich beziehe schon seit fast 20 Jahren meine IT-Fachliteratur und viele andere Titel zu sensationell  g├╝nstigen Preisen. Dietmar R├Â├čler

 

Naturwissenschaftliche Vereine in Deutschland

Naturwissenschaftlicher Verein f├╝r Schleswig-Holstein e.V.

Naturwissenschaftlicher Verein zu L├╝beck e.V.

Naturwissenschaftlicher Verein in Hamburg

Naturwissenschaftlicher Verein L├╝neburg

Naturwissenschaftlicher Verein zu Bremen

Naturwissenschaftlicher Verein Osnabr├╝ck e.V.

Westf├Ąlischer Naturwissenschaftlicher Verein e.V.

Eine ausf├╝hrliche Liste naturwissenschaftlicher Vereine finden Sie hier ...

 

Wildtier-Webcams finden Sie beim LBV
 
 
Verein f├╝r
 

Verein f├╝r

Naturwissenschaft und Mathematik

Ulm. E.V. seit 1865

Letztes Update: 06.05.2020

DATENSCHUTZ

 
 

┬ę 2014 - 2020 Verein f├╝r Naturwissenschaft und Mathematik Ulm e.V.     Besucherzaehler